8. März 2022

Michael Korden folgt auf Karl-Heinz Sundheimer — Wechsel an der Spitze der CDU-Kreistagsfraktion

Die CDU-Frak­­ti­on im Kreis­tag hat einen neu­en Vor­sit­zen­den gewählt. Micha­el Kor­den folgt auf Karl-Heinz Sund­hei­mer der nach 26 Jah­ren den Vor­sitz der Kreis­tags­frak­ti­on in jün­ge­re Hän­de legen woll­te. Die­sen Schritt hat­te Sund­hei­mer bereits 2019 ange­kün­digt, um einen Genera­ti­ons­wech­sel in der CDU noch vor der nächs­ten Kom­mu­nal­wahl 2024 ein­zu­lei­ten. Mit dem 48-jäh­­ri­­gen Micha­el Kor­den aus Ade­nau wähl­ten die CDU-Kreis­­tags­­­mi­t­­glie­­der einen der bis­he­ri­gen Stell­ver­tre­ten­der Sund­hei­mers zum neu­en Vor­sit­zen­den, der bereits vie­le Jah­re im Kreis­tag aktiv ist und über eine umfang­rei­che kom­mu­nal­po­li­ti­sche Erfah­rung ver­fügt. Kor­den ist seit vie­len Jah­ren Vor­sit­zen­der des CDU-Gemein­­de­­ver­­­ban­­des Ade­nau und stell­ver­tre­ten­der CDU-Kreis­­vor­­­si­t­­zen­­der. Von Beruf ist er Voll­ju­rist und in Köln für die Kas­sen­zahn­ärzt­li­che Bun­des­ver­ei­ni­gung tätig.

Kor­den war es denn auch der Sund­hei­mer gleich nach sei­ner Wahl für die lang­jäh­ri­ge und erfolg­rei­che Arbeit für die CDU-Frak­­ti­on und den Kreis Ahr­wei­ler dank­te. An ver­ant­wort­li­cher Stel­le habe Karl-Heinz Sund­hei­mer, so Kor­den, in die­ser Zeit die Arbeit der Kreis­gre­mi­en geprägt und maß­geb­lich an der nach­weis­lich guten Ent­wick­lung des Krei­ses mit­ge­wirkt. So sei der AW-Kreis seit vie­len Jah­ren füh­rend in der Schul- und Kita­aus­stat­tung sowie bekannt für sei­ne mehr­fach aus­ge­zeich­ne­te Sozi­al­po­li­tik. Bis zur Flut­ka­ta­stro­phe brumm­te die Wirt­schaft mit einer flo­rie­ren­den Tou­­ris­­mus- und Gesund­heits­wirt­schaft und dar­aus fol­gend nied­ri­gen Arbeits­lo­sen­zah­len. Durch sei­ne aus­glei­chen­de Art habe es Sund­hei­mer dabei immer ver­stan­den, einen guten Draht zu allen Frak­tio­nen im Kreis­tag zu unter­hal­ten, so dass bei den meis­ten Abstim­mun­gen Mehr­hei­ten über die Par­tei­gren­zen hin­weg gefun­den wer­den konn­te. Sei­ne Auf­ga­ben im Kreis­tag und den Aus­schüs­sen wird Sund­hei­mer bis zur nächs­ten Kom­mu­nal­wahl Wahl wei­ter­hin wahrnehmen.

In den kom­men­den Jah­ren gel­te es, so Micha­el Kor­den, ange­sichts der über­wäl­ti­gen­den Auf­ga­ben an die Kom­mu­nal­po­li­tik im Kreis Ahr­wei­ler die ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit unter den Frak­tio­nen im Kreis­tag fort­zu­set­zen und die Ver­wal­tung mit der neu­en Land­rä­tin Cor­ne­lia Wei­gand best­mög­lich zu unterstützen.