17. Janu­ar 2022

Horst Gies Mdl und Rolf Schmitt erläuterten die Lage in Marienthal sechs Monate nach der Flut: Europaabgeordnete Christine Schneider (CDU) überreichte Spende

Auf Ein­la­dung Ihres ehe­ma­li­gen Kol­le­gen Horst Gies MdL besuch­te Chris­ti­ne Schnei­der, Mit­glied des Euro­pa­par­la­ments, jetzt das Ahr­tal. Ihr För­der­ver­ein ‘Chris­ti­ne Schnei­der hilft e.V.’ hat­te in den ver­gan­ge­nen Mona­ten 6.000 Eurto an Spen­den­gel­dern gesam­melt, die sie über­ge­ben durf­te. Rolf Schmitt, der Auf­bau­be­auf­tra­ge für Mari­en­thal freu­te sich, den Betrag ent­ge­gen­neh­men zu kön­nen, der in die neue Gestal­tung des Dorf­plat­zes und Kin­der­spiel­plat­zes ein­flies­sen soll.

Chris­ti­ne Schnei­der hier­zu: „Das Aus­maß der Flut­ka­ta­stro­phe, die Zer­stö­rung und Ver­lus­te sind kaum in Wor­te zu fas­sen. Auch die Ein­drü­cke mei­nes heu­ti­gen Besu­ches machen mich erneut sehr betrof­fen. Ich bin sehr froh, dass wir mit der Spen­den­sum­me etwas zum Wie­der­auf­bau bei­tra­gen kön­nen. Es ist dem Ein­satz vie­ler Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu ver­dan­ken, dass der Auf­bau in der Ahr­re­gi­on vor­an­schrei­tet und die Men­schen auch wei­ter­hin ein Zuhau­se in ihrer Hei­mat haben. Einer von ihnen ist Rolf Schmitt, er ist Auf­bau­be­auf­trag­ter und Ver­eins­vor­sit­zen­der der Hoch­was­ser­hil­fe Marienthal.

Die­se hat bei­spiels­wei­se auf dem Dorf­platz Not­un­ter­künf­te in Form von Con­tai­nern und eine Ver­sor­gungs­sta­ti­on auf­ge­baut, die zugleich zu einem Treff­punkt für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger gewor­den ist, die hier einen Platz zum Aus­tausch gefun­den haben. Der Wie­der­auf­bau wird noch vie­le Jah­re in Anspruch neh­men und die Men­schen im Ahr­tal wer­den noch lan­ge Zeit auf Unter­stüt­zung ange­wie­sen sein. Es ist die Auf­ga­be der Poli­tik einen zügi­gen Auf­bau zu unter­stüt­zen und dafür Sor­ge zu tra­gen, dass die Men­schen im Ahr­tal nicht ver­ges­sen werden.