27. Novem­ber 2019

Horst Gies MdL (CDU): Weiß Herr Wissing eigentlich, was er will?

Der land­wirt­schafts­po­li­ti­sche Spre­cher der CDU-Lan­d­­tags­­­frak­­ti­on, Horst Gies, wun­dert sich über die heu­ti­ge Pres­se­mel­dung von Land-wir­t­­schafts­­­mi­­nis­­ter Wis­sing zum The­ma „Digi­tal Far­ming“. Dar­in lobt Wis­sing gemein­sam mit Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Wolf die Ein­rich­tung einer ent­spre­chen­den Pro­fes­sur an der TU Kai­sers­lau­tern. Genau das hat­te die CDU-Lan­d­­tags­­­frak­­ti­on im Juni 2017 in einem Ple­nar­an­trag gefor­dert. Die Lan­des­re­gie­rung und die rot-gelb-grü­­nen Ampel­frak­tio­nen hat­ten das abgelehnt.

Wir hat­ten sei­ner­zeit u.a. die Ein­rich­tung einer Ver­net­zungs­pro­fes­sur vor-geschla­­gen, die den Bereich Digi­ta­li­sie­rung in der Land­wirt­schaft bün­deln, die For­schung der unter­schied­li­chen Berei­che koor­di­nie­ren und die Ergeb­nis­se zusam­men­füh­ren soll. Herr Wis­sing hat­te dazu aus­ge­führt, das grei­fe zu kurz, man wol­le das The­ma ´nicht aka­de­misch, son­dern prak­tisch bearbeiten‘.

Der Antrag der CDU-Lan­d­­tags­­­frak­­ti­on wur­de schließ­lich von der Regie­­rungs-mehr­heit abge­lehnt. In deren eige­nem Antrag zur Digi­ta­li­sie­rung in der Land-wir­t­­schaft war von einer sol­chen Pro­fes­sur, die Herr Wis­sing nun plötz­lich doch gut fin­det, kei­ne Rede. Da ist also wie­der ein­mal eine gute Idee der CDU-Lan­d­­tags­­­frak­­ti­on nur des­halb abge­lehnt wor­den, weil sie nicht von der Regie­rungs­ko­ali­ti­on kam.

Den­noch freu­en auch wir uns natür­lich, dass an der TU Kai­sers­lau­tern nun mit Unter­stüt­zung eines Unter­neh­mens­kon­sor­ti­ums eine Stif­tungs­pro­fes­sur ein­ge­rich­tet wird. Das ist ein wich­ti­ger Schritt, um die For­schung in die­sem für die Land­wirt­schaft essen­ti­el­len Bereich zu stärken.“