13. Dezem­ber 2018

Christdemokraten streben Ergänzung der Richtlinien „Familienfreundlicher Kreis Ahrweiler“ an: CDU-Kreistagsfraktion will Förderung für generationenübergreifende Projekte

Die CDU-Kreis­­tags­­­frak­­ti­on hat im Rah­men der Haus­halts­be­ra­tun­gen für das Jahr 2019 eine ver­stärk­te För­de­rung genera­tio­nen­über­grei­fen­der Pro­jek­te bean­tragt. Die Ver­wal­tung wird dar­in auf­ge­for­dert, einen ent­spre­chen­den Ent­wurf zur Erwei­te­rung der Richt­li­ni­en „Fami­li­en­freund­li­cher Kreis Ahr­wei­ler“ zu erar­bei­ten und den Kreis­gre­mi­en zur Bera­tung vor­zu­le­gen. „Nach Auf­fas­sung der CDU-Frak­­ti­on soll das Mit­ein­an­der der Genera­tio­nen gezielt geför­dert wer­den. Aus die­sem Grund bean­tragt sie die Ein­stel­lung ent­spre­chen­der Haus­halts­mit­tel in Höhe von 10.000 Euro im Teil­haus­halt 9 zur Erwei­te­rung der För­der­richt­li­ni­en ´Fami­li­en­freund­li­cher Kreis Ahr­wei­ler‘, “ so der Spre­cher für Sozia­les und Jugend der Kreis-CDU, Micha­el Schneider.

Der demo­gra­fi­sche Wan­del, der mit zahl­rei­chen Ver­än­de­run­gen ein­her­geht, bei­spiels­wei­se im Hin­blick auf die Alters­struk­tu­ren — stei­gen­de Lebens­er­war­tung bei gleich­zei­tig abneh­men­der Zahl jun­ger Men­schen — stellt den Kreis Ahr­wei­ler vor viel­fäl­ti­ge Her­aus­for­de­run­gen. Die­se betref­fen unter ande­rem auch das sozia­le Mit­ein­an­der der Genera­tio­nen und deren Zusam­men­halt. Nach Auf­fas­sung der CDU-Frak­­ti­on sol­len des­halb ver­stärkt genera­ti­ons­über­grei­fen­de Pro­jek­te Auf­merk­sam­keit und För­de­rung erfahren.

Die zusätz­li­chen Mit­tel sol­len im Rah­men einer Erwei­te­rung der Richt­li­ni­en „Fami­li­en­freund­li­cher Kreis Ahr­wei­ler“ ein­ge­setzt wer­den für Akti­vi­tä­ten und Vor­ha­ben, die das Mit­ein­an­der und von­ein­an­der Ler­nen von „Jung und Alt“ gezielt vor Ort unter­stüt­zen — bei­spiels­wei­se Com­pu­ter­camps, Vor­le­se­ak­tio­nen, gemein­sa­mes Musi­zie­ren, Tur­nen. Dar­über hin­aus soll ein­mal jähr­lich ein För­der­preis in Höhe von 1.500 € für ein vor­bild­li­ches Mehr­ge­nera­tio­nen­pro­jekt ver­ge­ben wer­den. „Mit die­ser Initia­ti­ve wol­len wir auf die demo­gra­fi­sche Her­aus­for­de­run­gen reagie­ren und gleich­zei­tig einen Ideen­wett­be­werb im Kreis Ahr­wei­ler zu einem krea­ti­ven Mit­ein­an­der der Genera­tio­nen star­ten,“ so Karl-Heinz Sund­hei­mer, der Vor­sit­zen­de der CDU-Kreis­­tags­­­frak­­ti­on abschließend.