14. Juli 2017

Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion besuchten mit Bürgermeisterkandidat Martin Braun Kita „Spatzennest“ in Sinzig: Angebote der Kinderbetreuung bedarfsgerecht gestalten

Mit­glie­der der CDU-Kreis­­tags­­­frak­­ti­on, allen vor­an der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Karl-Heinz Sund­hei­mer und der Spre­cher für „Jugend und Sozia­les“, Micha­el Schnei­der, besuch­ten jetzt die städ­ti­sche Kin­der­ta­ges­stät­te „Spat­zen­nest“ in Sin­zig . Auch der CDU-Bür­­ger­­meis­­ter­­kan­­di­­dat für Sin­zig, Mar­tin Braun, war inter­es­sier­ter Gast bei Kita-Lei­­te­­rin Bar­ba­ra Rech. Sie prä­sen­tier­te bei einem Rund­gang die räum­li­chen Gege­ben­hei­ten Ihrer Ein­rich­tung, die zur­zeit 110 Plät­ze anbie­tet, davon 34 Ganz­ta­ges­plät­ze und 22 Plät­ze für Kin­der unter 3 Jahren.

Im Mit­tel­punkt des Gesprä­ches stan­den die Her­aus­for­de­run­gen der zeit­ge­mä­ßen Kin­der­be­treu­ung, wobei ins­be­son­de­re die Öff­nung der Ein­rich­tun­gen für unter 3jährige sowie der Aus­bau der Ganz­ta­ges­be­treu­ung die wich­ti­gen The­men mar­kiert. Klar wur­de im Gespräch, dass es zu weni­ge qua­li­fi­zier­te Erzie­he­rin­nen und Erzie­her auf dem Arbeits­markt gibt und das des­we­gen für Kreis und Trä­ger nicht alle räum­lich und finan­zi­ell mach­ba­ren Ange­bo­te umsetz­bar sind. Micha­el Schnei­der beton­te, dass man zuletzt im Jugend­hil­fe­aus­schuss des Krei­ses die Quo­te der Ganz­ta­ges­plät­ze bezo­gen auf alle Plät­ze von 40 auf 50 Pro­zent ange­ho­ben habe, um jetzt und in Zukunft bedarfs­be­zo­gen die Betreu­ungs­an­ge­bo­te wei­ter­ent­wi­ckeln zu können.

Durch das eben­falls in der Umset­zung befind­li­che online-basier­­te Anmel­de­sys­tem für Kita-Plä­t­­ze soll es gelin­gen, so Karl-Heinz Sund­hei­mer, die Platz­be­dar­fe bes­ser pla­nen zu kön­nen. Bis­lang ist es mög­lich, dass Kin­der in meh­re­ren Kitas zur Auf­nah­me ange­mel­det wer­den und damit der eigent­li­che Platz­be­darf ver­fälscht wird. Für Kreis und Kita-Trä­­ger bedeu­tet dies bes­se­re Pla­nungs­si­cher­heit. Mar­tin Braun beton­te, dass Kin­­der- und Fami­li­en­freund­lich­keit für ihn der Kern­punkt der Wei­ter­ent­wick­lung der Stadt Sin­zig sind. Die Qua­li­tät der Ange­bo­te in den Kin­der­ta­ges­stät­ten sei­en dabei ein sehr wesent­li­ches Element.