28. Okto­ber 2016

Guido Ernst MdL (und Anke Beilstein MdL (CDU) zu Schulen und Einstellungszahlen : “Gymnasien werden von der Ampel abgehängt”

Aus einer „Klei­nen Anfra­ge“ der CDU-Frak­­ti­on an die Lan­des­re­gie­rung geht her­vor, dass die Ein­stel­lungs­zah­len für Leh­rer an Gym­na­si­en in die­sem Jahr mas­siv ein­ge­bro­chen sind. Es kön­nen noch nicht ein­mal die Ruhe­stands­ver­set­zun­gen aus­ge­gli­chen werden.

Dazu erklä­ren die bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­che­rin der CDU-Lan­d­­tags­­­frak­­ti­on, Anke Beil­stein und der Vor­sit­zen­de des Bil­dungs­aus­schus­ses, Gui­do Ernst:   „Gegen­über dem vor­an­ge­gan­ge­nen Schul­jahr wur­den die Ein­stel­lungs­zah­len von der Ampel-Regie­­rung um drei Vier­tel dras­tisch redu­ziert. Das ist mehr als besorg­nis­er­re­gend. Denn dabei muss berück­sich­tigt wer­den, dass die Ein­stel­lun­gen bereits zuvor deut­lich redu­ziert wurden.

Die Fol­ge ist, dass die Gesamt­zahl der Leh­rer an den Gym­na­si­en schrumpft, obwohl die Her­aus­for­de­run­gen durch eine hete­ro­ge­ne­re Schü­ler­schaft, mehr Flücht­lings­kin­der und die Inklu­si­on deut­lich stei­gen. Die Begrün­dung der Lan­des­re­gie­rung, die­se enor­me Stel­len­strei­chung hät­te mit einem kaum spür­ba­ren Schü­ler­rück­gang zu tun, ist nicht glaubhaft.“