18. Juni 2015

Udo Stratmann aus Dümpelfeld ist neuer Sprecher der Patientenfürsprecher von Rheinland-Pfalz — Jahrestagung in Trier

Bei der Jah­res­ta­gung der Pati­en­ten­für­spre­cher in Trier wur­de Udo Strat­mann aus Düm­pel­feld jetzt zum Spre­cher der rhein­­land-pfäl­­zi­­schen Pati­en­ten­für­spre­cher für die Jah­re 2015 bis 2020 gewählt. Die Auf­ga­be besteht dar­in, Ansprech­part­ner für alle Pati­en­ten­für­spre­cher zu sein und die­se in Lan­des­an­ge­le­gen­hei­ten zu vertreten.

Die Tagung fand unter der Lei­tung des zustän­di­gen Lan­des­mi­nis­te­ri­ums für Arbeit, Sozia­les, Fami­lie und Frau­en statt. Strat­mann ver­steht sei­ne Auf­ga­be auch dar­in, Mitt­ler zwi­schen Kli­nik­lei­tung, Ärz­ten und Pati­en­ten zu sein. Er möch­te auch ger­ne bei Kran­ken­haus­bau­ten, ‑umge­stal­tun­gen oder ‑schlie­ßun­gen ein Wort mit­re­den, immer im Sin­ne der Rech­te der Pati­en­ten. Der Christ­de­mo­krat wur­de im Jahr 2014 vom Kreis­tag als Pati­en­ten­für­spre­cher der DRK Kli­nik für Kin­­der- und Jugend­psych­ia­trie in Bad Neuen­ahr gewählt und ist dort auch schon in die­ser Posi­ti­on mehr­fach ver­mit­telnd tätig gewesen.