24. August 2013

Energiewende im Kreis Ahrweiler konkret voranbringen — CDU-Kreistagsfraktion Ahrweiler begrüßt regionale Energieagentur

Die CDU-Kreis­­tags­­­frak­­ti­on Ahr­wei­ler begrüßt die Ein­rich­tung einer regio­na­len Ener­gie­agen­tur im Kreis Ahr­wei­ler. Wie jetzt bekannt wur­de, wird das Land Rhein­­land-Pfalz in der Kreis­ver­wal­tung eine von 10 die­ser Bera­tungs­bü­ros eirich­ten und mit zwei haupt­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern besetz­ten. ‘Dies kann uns hel­fen, das gesetz­te Ziel, bis 2030 100-Pro­­­zent-Erneu­er­­ba­­rer-Ener­­gie­­kreis zu wer­den, zu errei­chen,’ so der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der CDU im Kreis­tag, Karl-Heinz Sundheimer.

Sund­hei­mer betont in die­sem Zusam­men­hang, dass der Kreis Ahr­wei­ler sich als ers­ter in Rhein­­land-Pfalz um eine Regio­nal­agen­tur geküm­mert habe, um die­ses Lang­fris­t­ziel der Kreis­po­li­tik zu unter­stüt­zen. Die Christ­de­mo­kra­ten im Kreis­tag erwar­ten von der neu­en Ein­rich­tung aber auch nach­hal­ti­ge Impul­se. Als ‘Kom­pe­tenz­zen­trum für die Ener­gie­wen­de’ müs­sen die Bera­ter anhand der kon­kret im Kreis Ahr­wei­ler vor­han­de­nen Mög­lich­kei­ten und Rah­men­be­din­gun­gen umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen für den pri­va­ten und kom­mu­na­len Sek­tor bereit­stel­len. Der Mei­nungs­aus­tausch aller Betei­lig­ten muss mode­riert und Mög­lich­kei­ten der Zusam­men­ar­beit aus­ge­lo­tet werden.

‘Wir wer­den die regio­na­le Ener­gie­agen­tur an ihren Ergeb­nis­sen mes­sen und wol­len als CDU im Kreis Ahr­wei­ler die­sen Pro­zess aktiv und kon­kret beglei­ten,’ so Karl-Heinz Sund­hei­mer abschließend.