14. Janu­ar 2013

Christdemokraten aus dem Kreis Ahrweiler und Mayen-Koblenz zu Gast beim Neujahrsempfang des Handwerks — ‘Mit Optimismus und Zuversicht’

Prä­si­dent Wer­ner Witt­lich begrüß­te mehr als 400 Gäs­te zum Neu­jahrs­emp­fang des Hand­werks im HwK-Zen­­trum für Ernäh­rung und Gesund­heit, dar­un­ter auch die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil (Foto, r.), die CDU-Lan­­des- und Frak­­ti­ons-vor­­­si­t­­zen­­de Julia Klöck­ner (3.v.l.) und die bei­den CDU-Lan­d­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­ten aus dem Kreis Ahr­wei­ler, Horst Gies (l.) und Gui­do Ernst (4.v.r.).

Auch Dr. Micha­el Fuchs MdB, Gast­red­ner beim CDU-Neu­­jahrs­­em­p­­fang Ahr­wei­ler am kom­men­den Sonn­tag in Bad Brei­sig, war mit dabei. ‘Mit Opti­mis­mus und Zuver­sicht star­tet das Hand­werk ins Jahr 2013,’ so lau­tet die deut­li­che Bot­schaft von Wer­ner Witt­lich, Prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer (HwK) Koblenz und Hol­ger Schwan­ne­cke, Gene­ral­se­kre­tär des Zen­tral­ver­bands des Deut­schen Hand­werks (ZDH) in den Begrü­ßungs­re­den beim Neu­jahrs­emp­fang des Hand­werks in Koblenz. Der Ein­la­dung der HwK Koblenz ins Zen­trum für Ernäh­rung und Gesund­heit folg­ten über 400 Gäste.

Beim Neu­jahrs­emp­fang setz­te das Hand­werk deut­li­che Signa­le: Soli­de Kon­junk­tur­da­ten, gute wirt­schaft­li­che Per­spek­ti­ven und eine posi­ti­ve Stim­mung zeich­nen die Groß­wet­ter­la­ge. ‘Es ist nicht purer Son­nen­schein, doch das ein oder ande­re Wölk­chen scha­det dem Kli­ma nicht. Und die Aus­sich­ten sind gut – dank weit­sich­ti­gem, soli­dem Agie­ren der Betrie­be’, fass­te Witt­lich zusam­men. Die Christ­de­mo­kra­ten schlos­sen sich die­sem posi­ti­ven Aus­blick an, geht Deutsch­land doch mit nied­ri­ger Arbeits­lo­sig­keit, hohem Beschäf­ti­gungs­stand und soli­dem Wachs­tum durch schwie­ri­ge Zei­ten und dies ‘Dank der guten Arbeit der Bun­des­re­gie­rung unter Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Merkel’.