31. Janu­ar 2011

Spitzenkandidatin gibt die ‘Klöckner-Garantie’ — Delegierte aus dem Kreis Ahrweiler begrüßen CDU-Wahlprogramm

Im Rah­men eines Lan­des­par­tei­aus­schus­ses hat die CDU Rhein­­land-Pfalz das Zukunfts­pro­gramm für die Land­tags­wahl am 27. März 2011 beschlos­sen. In der Stadt­hal­le Ran­s­­bach-Bau­m­­bach im Wes­ter­wald waren auch die Dele­gier­ten aus dem CDU-Kreis­­ver­­­band Ahr­wei­ler zahl­reich anwe­send, allen vor­an die bei­den Land­tags­kan­di­da­ten der bei­den wahl­kreis im Kreis Ahr­wei­ler, Gui­do Ernst MdL und Horst Gies.

Über 400 Men­schen haben sich im Themencamp//2011 ein­ge­bracht. Die Arbeit am Pro­gramm war kein geschlos­se­ner Club, son­dern offen für Anre­gun­gen. Über 70 Ver­an­stal­tun­gen mit bis zu 80 Per­so­nen haben in den ver­gan­ge­nen sechs Mona­ten stattgefunden. 

Spit­zen­kan­di­da­tin Julia Klöck­ner setzt den Schwer­punkt in der Bil­dungs­po­li­tik. Die Eltern in Rhein­­land-Pfalz geben jähr­lich 40 Mil­lio­nen Euro für Nach­hil­fe aus. Nach wie vor hängt damit die Bil­dungs­qua­li­tät von Geld­beu­tel der Eltern ab. ‘Das ist unge­recht. Des­halb wer­den wir flä­chen­de­ckend Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung ein­füh­ren’, erklär­te die Spit­zen­kan­di­da­tin vor über 200 Dele­gier­ten und Gäs­ten in Ran­s­­bach-Bau­m­­bach. ‘Das kommt allen Kin­dern zu Gute, ent­las­tet die Eltern und hilft dar­über hin­aus bei der Integration.’ 

Schritt für Schritt in den kom­men­den fünf Jah­ren soll die gegen­fi­nan­zier­te Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung in ganz Rhein­­land-Pfalz umge­setzt wer­den. ‘Wir schaf­fen Chan­cen­ge­rech­tig­keit. Dar­auf gebe ich die Klö­ck­­ner-Garan­­tie!’ Dafür erhielt Julia Klöck­ner minu­ten­lang ste­hen­den Applaus.