10. Novem­ber 2010

Altenheim St. Anna freute sich über Spende — Junge Union stiftet Koordinationskasten

Demen­ten Men­schen soll es mit einem sog. Koor­di­na­ti­ons­kas­ten ermög­licht wer­den, Erin­ne­run­gen an Situa­tio­nen aus ihrem frü­he­ren All­tag wach­zu­ru­fen. Der Kas­ten ent­hält hier­zu u.a. Tep­pich­tei­le, Glo­cken, Klin­geln und Werk­zeu­ge, die Demenz­kran­ke gemein­sam mit dem Pfle­ge­per­so­nal ertas­ten können.

Einen sol­chen Koor­di­na­ti­ons­kas­ten spen­de­te jüngst der Kreis­ver­band der Jun­gen Uni­on an das Alten- und Pfle­ge­heim St. Anna in Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler. ‘Wir hof­fen, dass wir mit die­ser Spen­de demenz­kran­ken Men­schen eini­ge freu­di­ge Licht­bli­cke in ihrem Leben zurück­ge­ben kön­nen’, kom­men­tier­te JU-Kreis­­vor­­­si­t­­zen­­der Micha­el Schwarz die Akti­on sei­nes Verbandes.

Emp­fan­gen wur­den die JU-Mit­­­glie­­der vor Ort von der Heim­lei­te­rin Chris­tia­ne Krebs sowie der Lei­te­rin für sozia­le Betreu­ung Bri­git­te Nijhuis, die die jun­gen Christ­de­mo­kra­ten über die Situa­ti­on von Pfle­ge und Betreu­ung im All­ge­mei­nen und bezo­gen auf das Haus St. Anna informierten.

Das Alten- und Pfle­ge­heim St. Anna sucht zur Zeit nach ehren­amt­li­chen Hel­fern, die älte­re und demenz­kran­ke Men­schen wäh­rend ein paar Stun­den in der Woche betreu­en. So ist etwa kurz vor Weih­nach­ten ein Aus­flug auf den Ahr­wei­ler Weih­nachts­markt geplant, für den noch nach hel­fen­den Hän­den gesucht wird. Infor­ma­tio­nen hier­zu gibt es direkt bei Bri­git­te Nijhuis unter der Ruf­num­mer 02641/907‑2300.