26. Juli 2010

Junge Union wählte Vorstand und Delegiertenriege neu — Michael Schwarz bleibt Kreisvorsitzender

Einen gesun­den Mix aus neu­en und alt­be­währ­ten Gesich­tern brach­te der jüngs­te Kreis­tag der Jun­gen Uni­on mit sich. Die jun­gen Christ­de­mo­kra­ten wähl­ten einen neu­en Kreis­vor­stand und stell­ten ihre Dele­gier­ten­rie­ge für die JU-Bezirks- und Lan­des­ebe­ne auf.

Die Wah­len zum Kreis­vor­stand erga­ben die fol­gen­den Ergeb­nis­se: Micha­el Schwarz führt auch in den kom­men­den zwei Jah­ren die Jun­ge Uni­on als Kreis­vor­sit­zen­der an. Als sei­ne Stell­ver­tre­ter ste­hen ihm Flo­ri­an Genn aus dem Brohl­tal und Roman Schei­deck aus der Graf­schaft zur Sei­te. Schatz­meis­te­rin bleibt Lua­na Al-Souli­­man aus Wes­tum, Marc-Phil­ipp Gro­nau aus Ober­win­ter hat auch zukünf­tig das Amt des Kreis­ge­schäfts­füh­rers inne. Neu­er Inter­­net-Beauf­­tra­g­­ter ist Kevin Hin­zen aus Rema­gen. Der Kreis­vor­stand wird kom­plet­tiert durch die Bei­sit­zer Mira Stro­he (Sin­zig), Carl-Phil­ipp Offer­geld, Yvonne Neue­feind, Nata­lie Baum (alle Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler), Johan­nes Jeub, Ste­fan Olig­schlä­ger, Micha­el Wolff (alle Brohl­tal), Gre­gor Simons (Graf­schaft) und Dirk Win­kel­mann (Bad Brei­sig). Als Kas­sen­prü­fer wur­den Peter Ropertz und Adri­an Nie­ßen gewählt.

In sei­nem Rechen­schafts­be­richt ging Micha­el Schwarz auf die zen­tra­len poli­ti­schen Aktio­nen der Jun­gen Uni­on in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren ein. Er sprach ins­be­son­de­re die bei­den vor­an­ge­gan­ge­nen Kreis­ta­ge zur Kri­mi­na­li­täts­sta­tis­tik in Rhein­­land-Pfalz sowie zur Situa­ti­on der Ban­ken in der Finanz­kri­se an. Letz­te­re Ver­an­stal­tung fand unter Mit­wir­kung des KSK-Vor­­­stand­s­­vor­­­si­t­­zen­­den Die­ter Zim­mer­mann im ver­gan­ge­nen August statt. Als wei­te­ren Höhe­punk­te ging Schwarz auf die Jun­ge Kom­mu­na­le ein: Im ver­gan­ge­nen Jahr haben die JU-Mit­­­glie­­der sich gemein­sam mit Karl-Heinz Arzdorf, Gui­do Orthen und Achim Juchem über die kom­mu­na­le Haus­halts­füh­rung, das Kom­mu­na­le Bau­en sowie die Rech­te und Pflich­ten von Rats­mit­glie­dern infor­miert. Als sport­li­chen Höhe­punkt wer­te­te Schwarz das JU-Fuß­­bal­l­­tur­­nier, wel­ches auch im ver­gan­ge­nen Jahr wie­der im Rema­ge­ner Sta­di­on ‘Gol­de­ne Mei­le’ statt­ge­fun­den hat­te und aus dem erneut der Jung­ge­sel­len­ver­ein Löhn­dorf als Sie­ger her­vor­ge­gan­gen war. Erfreu­lich war für die Jun­ge Uni­on wei­ter­hin, dass sie Anfang des Jah­res 2010 über 100 Mit­glie­der aus den Rei­hen der JU, CDU, Seni­o­­ren- und Frau­en Uni­on zu einer Füh­rung durch das Bun­­­ker-Muse­um begrü­ßen konn­te. Als gro­ßen Erfolg beleuch­te­te Micha­el Schwarz wei­ter­hin die jüngst durch­ge­führ­ten Aktio­nen zur Unter­stüt­zung der Ahr­wei­ler Tafel in den REWE-Mär­k­­ten Bad Neuen­ahr und Niederzissen.

Zu Gast bei der Jun­gen Uni­on waren am Wahl­abend eben­falls der CDU-Kreis­­vor­­­si­t­­zen­­de Gui­do Ernst MdL, der Ers­te Kreis­bei­geord­ne­te Horst Gies, der SU-Kreis­­vor­­­si­t­­zen­­de Olaf Peter­sen sowie Elmar Lersch als Kreis­vor­sit­zen­der der CDU-Mit­­­tel­­stand­s­­ver­­ei­­ni­­gung, die sich mit moti­vie­ren­den Gruß­wor­ten an die erschie­ne­nen Teil­neh­mer wandten.

Bereits in Kür­ze wird sich der neue JU-Kreis­­vor­­­stand zu sei­ner kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung tref­fen. Als The­men haben sich die jun­gen Christ­de­mo­kra­ten den Nür­burg­ring sowie die Vor­be­rei­tung des Land­tags­wahl­kamp­fes auf die Tages­ord­nung gesetzt. 

‘Ich freue mich bereits auf die moti­vier­te, enga­gier­te und kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit mit dem neu­en Kreis­vor­stand’, erklär­te Micha­el Schwarz am Ende des Kreistages.