8. Janu­ar 2009

Standortentscheidungen sind Bekenntnis zur Region — Bundestagskandidatin Mechthild Heil (CDU) besuchte Raiffeisenbank Grafschaft-Wachtberg – Neue Hauptgeschäftsstelle im Innovationspark beeindruckte

Beein­druckt vom neu­en Haupt­ge­bäu­de der Raiff­ei­sen­bank Graf­­schaft-Wach­t­­berg eG zei­get sich jetzt die CDU-Bun­­­des­­tags­­­kan­­di­­da­­tin Mecht­hild Heil. Auch als Archi­tek­tin war sie vom hel­len und moder­nen Ambi­en­te im Bank­ge­bäu­de sehr ange­tan. Im Inno­va­ti­on­park Rhein­land emp­fing Bank­chef Ernst Bugl die Christ­de­mo­kra­tin, die von Bür­ger­meis­ter Achim Juchem und dem Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­den Micha­el Schnei­der (Foto) beglei­tet wurde. 

Mecht­hild Heil beton­te, dass Sie sich im Bun­des­tags­wahl­kreis umfas­send über wich­ti­ge Unter­neh­men in den Gebiets­kör­per­schaf­ten infor­mie­ren möch­te. Die Raiff­ei­sen­bank Graf­­schaft-Wach­t­­berg gehört als tra­di­ti­ons­rei­che und prä­gen­de Insti­tu­ti­on für sie in jedem Fall dazu. Bugl leg­te den Gäs­ten die Geschäfts­aus­rich­tung der Raiff­ei­sen­bank dar, die ins­be­son­de­re auf der Ver­an­ke­rung in der Regi­on set­ze. Der Vor­stands­vor­sit­zen­de beton­te, dass man als regio­na­ler Finanz­dienst­leis­ter wei­ter auf Erfolgs­kurs blei­ben wol­le. Als Uni­ver­sal­bank ste­he man auch in Zei­ten der Ban­­ken- und Finanz­kri­se wei­ter­hin gut da. Gesprächs­the­ma war auch die ent­ste­hen­de Ansied­lung eines Raiff­ei­­sen-Zen­­trum der Raiff­ei­sen Vor­ei­­fel-Ahr Han­dels­ge­sell­schaft (RVA) Im Gewer­be­ge­biet bei Gels­dorf. Mecht­hild Heil beglück­wünsch­te die Ver­ant­wort­li­chen der Bank zu ihren zukunfts­ori­en­tier­ten Standortentscheidungen.