28. August 2008

Eine Volkspartei lebt nur durch Vielfalt und breiten Dialog der Mitglieder — CDU ist jetzt mitgliederstärkste Parte in Deutschland – Angebote im CDU-Kreisverband Ahrweiler

Die CDU Deutsch­lands ist seit eini­gen Wochen die mit­glie­der­stärks­te Par­tei im Land und hat die SPD bun­des­weit über­holt. Die CDU hat aktu­ell 530.755 Mit­glie­der – und damit erst­mals in der Geschich­te mehr Mit­glie­der als die SPD. Allein im ers­ten Halb­jahr 2008 tra­ten über 9.600 Men­schen in die CDU ein. In die­sem Jahr wer­den vor­aus­sicht­lich bis zu 20.000 Neu­mit­glie­der in die CDU ein­tre­ten. Auch die Mit­glie­der­struk­tur ent­wi­ckelt sich posi­tiv: Knapp die Hälf­te (rund 46 Pro­zent) der CDU-Neu­­mi­t­­glie­­der ist unter 40 Jah­re alt. Fast jedes drit­te neue Mit­glied (rund 31 Pro­zent) der CDU ist weib­lich. Damit steigt der Frau­en­an­teil in der CDU ste­tig an.

Der CDU-Kreis­­ver­­­band Ahr­wei­ler unter­stützt aktiv die­se neue Kam­pa­gne der Bun­des­par­tei. ‘Wir wol­len aber vor Ort auch beson­de­re Anstren­gun­gen unter­neh­men, um Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für die Par­tei zu gewin­nen’, betont Gui­do Ernst MdL, Vor­sit­zen­der der CDU im Kreis Ahr­wei­ler. ‘Nur eine brei­te Mit­glie­der­ba­sis macht uns in ihrer Viel­falt zur Volks­par­tei, neue Mit­glie­der brin­gen dabei wich­ti­ge Impul­se und Ideen in unse­re Arbeit ein.’ Er ver­weist auch auf die in vie­len CDU-Ver­­­bän­­den lau­fen­den Vor­be­rei­tun­gen zur Kom­mu­nal­wahl am 7. Juni 2009. ‘Gera­de hier besteht auch für neue Mit­glie­der vor Ort die Chan­ce, sich zu beteiligen’.

Eine neue Ver­güns­ti­gung bie­ten die Christ­de­mo­kra­ten für neue Mit­glie­der an, deren Ehe­part­ner bereits in der CDU sind: die­se zah­len dau­er­haft nur den hal­ben Mit­glieds­bei­trag. Mit ihrem Bei­trags­sys­tem will die AW-CDU eine mög­li­che Schwel­le für einen Par­tei­bei­tritt nied­ri­ger set­zen. So zah­len Neu­mit­glie­der im ers­ten Jahr nur den hal­ben Mit­glieds­bei­trag von 2,50 € im Monat und haben somit die Mög­lich­keit, die Amts- und Man­dats­trä­ger der Par­tei vor Ort und auf Kreis­ebe­ne ken­nen zu ler­nen und sich bei Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen, Kreis­par­tei­ta­gen und sons­ti­gen Par­tei­ver­an­stal­tun­gen zu infor­mie­ren. Für jun­ge Men­schen in der Aus­bil­dung haben die ört­li­chen Christ­de­mo­kra­ten ein beson­de­res Ange­bot: das ers­te Bei­trags­jahr wird ins­ge­samt bei­trags­frei gestellt und somit eine ech­te ‘Schnup­per­mit­glied­schaft’ mit vol­len Mit­glie­der­rech­ten ermög­licht. Jun­ge Mit­glie­der haben zudem noch die Mög­lich­keit, sich bei der Jun­gen Uni­on auf Orts- oder Kreis­ebe­ne zu enga­gie­ren. Ab dem zwei­ten Mit­glieds­jahr und vor allem für die gesam­te Dau­er der Aus­bil­dung bleibt der Jah­res­bei­trag dann auf die Hälf­te reduziert.

Infor­ma­tio­nen zum Bei­tritt zur CDU gibt es auf der Inter­net­prä­senz der CDU im Kreis Ahr­wei­ler unter www.cdu-aw.de oder auf der ent­spre­chen­den Prä­senz der Bun­des­par­tei www.mitglied-werden.cdu.de. Ansprech­part­ner ist natür­lich auch der CDU-Kreis­­ver­­­band Ahr­wei­ler, Wil­helm­stra­ße 4, 53474 Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler, Tele­fon (02641) 50 80, Tele­fax (02641) 3 16 71, Email: buergerbuero@cdu-aw.de