13. August 2008

Michael Schwarz einstimmig wiedergewählt — JU-Kreistag: Matthias Lammert MdL referierte zur Kriminalitätsstatistik

Eine umfang­rei­che Tages­ord­nung hat­te jüngst die Ver­samm­lung der Jun­gen Uni­on im Kreis Ahr­wei­ler zu bewäl­ti­gen: Der Kreis­tag wähl­te einen neu­en Vor­stand sowie neue Dele­gier­te und befass­te sich inhalt­lich mit der aktu­el­len Kri­mi­na­li­täts­sta­tis­tik von Rheinland-Pfalz.

Der JU-Kreis­­vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schwarz eröff­ne­te den Kreis­tag der Jun­gen Uni­on im Hotel Gif­fels ‘Gol­de­ner Anker’ und begrüß­te neben den zahl­reich erschie­ne­nen JU- und CDU-Mit­­­glie­­dern beson­ders Karl-Heinz Sund­hei­mer, den Vor­sit­zen­den der CDU-Frak­­ti­on im Ahr­wei­ler Kreis­tag, Olaf Peter­sen, den Kreis­vor­sit­zen­den der Senio­ren Uni­on, sowie Tino Hacken­bruch, den Brohl­ta­ler CDU-Vor­­­si­t­­zen­­den und MdB-Kan­­di­­da­­ten des CDU-Kreis­­ver­­­ban­­des Ahr­wei­ler. Ein ganz herz­li­ches Will­kom­men galt außer­dem Mat­thi­as Lam­mert MdL, dem poli­zei­po­li­ti­schen Spre­cher der CDU-Landtagsfraktion.

In sei­nem umfang­rei­chen Bericht ließ Micha­el Schwarz die ver­gan­ge­nen zwei Jah­re noch ein­mal Revue pas­sie­ren. Beson­de­re Beach­tung fand in sei­ner Rede die Ver­an­stal­tung zur kom­mu­na­len Neu­glie­de­rung mit Bür­ger­meis­ter Achim Haag, das Gespräch zu christ­li­chen Wer­ten mit Dechant Jörg Mey­rer sowie die Dis­kus­si­ons­run­de zur Situa­ti­on der Poli­zei im länd­li­chen Raum in Ade­nau. Von letz­te­rer wur­de sogar im ARD-Maga­­zin ‘FAKT’ im Novem­ber 2007 berich­tet. Als sport­li­che Erfol­ge wer­te­te Schwarz die Teil­nah­me der JU an der Ahr­kreis­staf­fel 2007 in Bad Brei­sig sowie das im ver­gan­ge­nen Som­mer durch­ge­führ­te Fuß­ball­tur­nier in Remagen. 

Nach die­sem Rück­blick lob­te Micha­el Schwarz die aus­ge­zeich­ne­te Zusam­men­ar­beit mit der Senio­ren Uni­on auf Kreis­ebe­ne. Man füh­re regel­mä­ßig gemein­sa­me Ver­an­stal­tun­gen durch und neh­me sich auch außer­halb des poli­ti­schen All­tags Zeit für­ein­an­der. Der JU-Kreis­­tag ehr­te außer­dem den im Febru­ar ver­stor­be­nen ehe­ma­li­gen SU-Kreis­­vor­­­si­t­­zen­­den Heinz Adams mit einer Schweigeminute.

Zum Ende sei­nes Berichts ging Schwarz auf den Kom­mu­nal­wahl­kampf 2009 ein. Bereits seit Mona­ten for­dert die Jun­ge Uni­on eine hin­rei­chen­de Berück­sich­ti­gung jun­ger Par­tei­mit­glie­der auf den CDU-Lis­­ten: ‘Die Jun­ge Uni­on ist nicht der Pla­kat­kle­be­ver­ein und Kof­fer­trä­ger der CDU. Wir möch­ten als kri­ti­scher Part­ner an der Sei­te der CDU stehen.’

Dem Bericht des Kreis­vor­sit­zen­den folg­te der sehr detail­lier­te und umfang­rei­che Bericht des Kreis­schatz­meis­ters Carl-Phil­ipp Offer­geld. Hier­nach erhielt Kas­sen­prü­fer Jan-Hen­­drik Höck das Wort, der dem alten Kreis­vor­stand eine soli­de Arbeit und vor­bild­li­che Kas­sen­füh­rung beschei­nig­te und dann anschlie­ßend auch die Ent­las­tung des Kreis­vor­stan­des bean­trag­te. Die­se wur­de vom Kreis­tag ein­stim­mig beschlossen.

Auf die Ent­las­tung folg­te die Neu­wahl des Kreis­vor­stan­des, die Karl-Heinz Sund­hei­mer als Wahl­lei­ter koor­di­nier­te. Micha­el Schwarz wur­de hier als Kreis­vor­sit­zen­der ein­stim­mig wie­der­ge­wählt. Ihm ste­hen als Stell­ver­tre­ter Mira Stro­he (Deden­bach) und Carl-Phil­ipp Offer­geld (Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler) zur Sei­te. Als Schatz­meis­te­rin küm­mert sich Lua­na Al-Souli­­man (Wes­tum) um die Finan­zen. Der Kreis­tag wähl­te wei­ter­hin Marc-Phil­ipp Gro­nau (Ober­win­ter) zum Geschäfts­füh­rer und bestä­tig­te Roman Schei­deck (Graf­­schaft-Gel­s­­dorf) in sei­nem Amt als Inter­net­be­auf­trag­ter. Der Kreis­vor­stand wird ergänzt durch die Bei­sit­zer Nata­lie Baum, Peter Kas­ten­holz, Yvonne Neue­feind, Thors­ten Schä­fer, Simon Schu­ma­cher (alle Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler), Flo­ri­an Genn (Wehr), Anto­nia Schlag­wein (Bad Boden­dorf) sowie Roland Schaaf und Regi­na Schwarz (bei­de Graf­­schaft-Lan­­ter­s­ho­­fen). Als Kas­sen­prü­fer wur­den Jan-Hen­­drik Höck und Adri­an Nie­ßen gewählt.

Den umfang­rei­chen Wah­len folg­te ein span­nen­der und abwechs­lungs­rei­cher Vor­trag von Mat­thi­as Lam­mert MdL, dem poli­zei­po­li­ti­schen Spre­cher der CDU-Lan­d­­tags­­­frak­­ti­on. In sei­ner Rede beleuch­te­te Mat­thi­as Lam­mert die Kri­mi­na­li­täts­sta­tis­tik in Rhein­­land-Pfalz in diver­sen Facet­ten und wid­me­te sich auch den ein­zel­nen Deliktsty­pen sehr detail­liert und auf­ge­schlüs­selt nach den ein­zel­nen Regio­nen im Land. Durch ihre zahl­rei­chen Fra­gen ver­deut­lich­ten die JU-Mit­­­glie­­der ihr gro­ßes Inter­es­se an dem Vor­trag des Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten, der in gelun­ge­ner Wei­se durch Power Point unter­stützt wurde.

Am Ende des Tagungs­ma­ra­thons dank­te der alte und neue Kreis­vor­sit­zen­de Micha­el Schwarz dem Refe­ren­ten mit zwei guten Wein­fla­schen von der Ahr für sei­nen über­zeu­gen­den Vor­trag. Mat­thi­as Lam­mert ver­sprach, die Jun­ge Uni­on ger­ne auch wei­ter­hin in sicher­heits­po­li­ti­schen Fra­gen zu beraten.

Micha­el Schwarz dank­te den zahl­reich erschie­ne­nen Mit­glie­dern aus JU, CDU und SU für ihr Kom­men und schloss die über drei­stün­di­ge Sit­zung schließ­lich mit den Wor­ten: ‘Ich hof­fe auf eine star­ke und pro­duk­ti­ve Zusam­men­ar­beit mit Euch und Ihnen allen. Lasst unse­re Jun­ge Uni­on ihr star­kes Pro­fil behal­ten und aus­bau­en, sodass es aus­strah­len kann auf unse­re übri­gen Par­tei­ver­ei­ni­gun­gen, unse­re CDU und auch die Poli­tik im Land­kreis Ahrweiler.’