21. April 2008

Bundeswehrbigband spielt in Sinzig — Wilhelm Josef Sebastian MdB (CDU) ist Schirmherr des Benefizkonzerts – Reinerlös für ‘Tour der Hoffnung’ zugunsten krebskranker Kinder

Die Big Band der Bun­des­wehr spielt am Don­ners­tag, 8.Mai 2008, in Sin­zig zuguns­ten von ‘Tour der Hoff­nung. Ab 20 Uhr geht am Kirch­platz das Spek­ta­kel los, der Ein­tritt ist für alle Besu­che­rin­nen und Besu­cher frei. Dar­auf mach­te jetzt der CDU-Bundes¬tagsabgeordnete Wil­helm Josef Sebas­ti­an, der auch die Schirm­herr­schaft für die­se Ver­an­stal­tung über­nimmt, auf­merk­sam. ‘Es ist eine tol­le Sache, dass die Bun­­­des­­wehr-Big­­band sich in den Dienst des guten Zwe­ckes stellt’, freut sich der Par­la­men­ta­ri­er. Sein Dank gilt vor allem auch der Aktiv­ge­mein­schaft Sin­zig, die für die Orga­ni­sa­ti­on ver­ant­wort­lich zeichnet.

Wil­helm Josef Sebas­ti­an ist seit vie­len Jah­ren bei ‘Tour der Hoff­nung’ enga­giert. Jedes Jahr streift er wie vie­le pro­mi­nen­te Sport­ler das grü­ne Tri­kot über und nimmt per Fahr­rad an der Bene­fiz­tour durch vie­le Tei­le Deutsch­lands teil. Auch an Ahr und Rhein war die Tour oder auch die Vor-Tour schon oft unter­wegs, Sin­zig gehört zu den tra­di­tio­nel­len Sta­tio­nen der Akti­on zuguns­ten krebs­kran­ker Kin­der. Pro­mi­nen­te Mit­strei­ter Sebas­ti­ans aus der Regi­on sind Rad-Idol Rudi Altig und Ex-Bun­­­des­­li­­ga-Schi­­ri Edgar Stein­born. ‘Unse­re Regi­on ist für die Ver­an­stal­ter der Tour ein Muss, weil es hier unzäh­li­ge enga­gier­te Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger gibt, die sich immer wie­der in den Dienst der guten Sache stel­len und beein­dru­cken­de Spen­den­sum­men zusam­men­brin­gen’, betont Sebastian.

Sin­zig gehört zu den nur 20 Städ­ten in Deutsch­land, die aus über 230 Bewer­bun­gen für Open-Air Auf­trit­te der Big Band in die­sem Jahr aus­ge­wählt wur­den. Es wird kein Ein­tritt erho­ben. Auf­grund des exzel­len­ten Images der For­ma­ti­on rech­nen die Ver­an­stal­ter mit einem hohen Besu­cher­auf­kom­men aus der gesam­ten Regi­on. Die Kos­ten für das Kon­zert wer­den über Spon­so­ren getra­gen, so dass der Erlös aus Spen­den der Besu­cher sowie ande­ren Ein­nah­men in vol­ler Höhe der ‘Tour der Hoff­nung’ und damit der Kin­der­krebs­hil­fe zugu­te kommt. Die ’swin­gen­de Trup­pe’ der Bun­des­wehr mit Stamm­sitz in Eus­kir­chen ver­spricht tol­le Unter­hal­tung auf höchs­tem Niveau, so Wil­helm Josef Sebas­ti­an abschlie­ßend. ‘Der Besuch wird sich loh­nen’, ist er sich sicher.