7. April 2008

Dialog mit Parteimitgliedern wurde intensiviert — CDU-Kreisverband Ahrweiler zieht positive Bilanz seiner Regionalkonferenzen – Verjüngung der Strukturen und neue Angebote

Gemein­sam mit den Stadt- und Gemein­de­ver­bän­den hat­te der CDU-Kreis­­ver­­­band Ahr­wei­ler sei­ne Mit­glie­der im letz­ten Herbst zu vier Regio­nal­kon­fe­ren­zen ein­ge­la­den. Jetzt zog der Kreis­vor­stand der Christ­de­mo­kra­ten mit zeit­li­chem Abstand eine posi­ti­ve Bilanz der Akti­on. CDU-Chef Gui­do Ernst betont, dass der inten­si­ve Dia­log mit den Mit­glie­dern wich­ti­ge Anhalts­punk­te für die inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Aus­rich­tung des Kreis­ver­ban­des erbracht habe. ‘Es war gut, mit unse­ren Mit­glie­dern in die­sen offe­nen Dia­log zu treten!’

Die The­men der Regio­nal­kon­fe­ren­zen befass­ten sich mit der Mit­glie­der­ent­wick­lung, Ansät­zen der Mit­glie­der­wer­bung und Mit­­­wir­­kungs-mög­­li­ch­­kei­­ten der Mit­glie­der an Ent­schei­dungs­pro­zes­sen Dane­ben war zum offe­nen Mei­nungs­aus­tausch über inhalt­li­che Schwer­punk­te der CDU-Arbeit in Kreis, Ver­bands­ge­mein­de, Stadt und Orts­tei­len auf­ge­ru­fen. Schließ­lich stan­den bereits die ers­ten Vor­be­rei­tun­gen der Kom­mu­nal­wah­len 2009 auf der Tagesordnung.

Ein durch­ge­hen­des The­ma der Dis­kus­sio­nen war, dass die Poli­­tik- und Par­tei­en­ver­dros­sen­heit auch der CDU vor Ort zu schaf­fen macht, das gesell­schaft­li­che Enga­ge­ment der Men­schen auch ins­ge­samt, etwa in den Ver­ei­nen, zurück­geht. Es wur­de auch vor­ge­tra­gen, dass man die Bür­ger ver­stärkt in poli­ti­sche Ent­schei­dungs­pro­zes­se ein­bin­den soll, um die Distanz auch zur Kom­mu­nal­po­li­tik zu verringern. 

Im Mit­tel­punkt der Dis­kus­sio­nen stand oft die Fra­ge, wie neue und jün­ge­re Par­tei­mit­glie­der ver­stärkt in die Ver­ant­wor­tung und Mit­ent­schei­dung ein­be­zo­gen wer­den kön­nen. Einig­keit bestand dar­in, dass die Kom­mu­nal­wahl 2009 eine gute Gele­gen­heit sei, auch jün­ge­re Mit­glie­der auf aus­sichts­rei­chen Lis­ten­plät­zen zu berücksichtigen.

Inhalt­lich mahn­ten man­che Mit­glie­der der CDU, die Wäh­ler rechts der Mit­te nicht zu ver­nach­läs­si­gen und auch das ‘C’ in der Par­tei bes­ser nach vor­ne zu brin­gen. The­ma­tisch wur­de vor­ge­schla­gen, sich inten­siv mit dem The­ma ‘Bil­dung’ aus­ein­an­der­zu­set­zen. ‘Die­sem Wunsch haben wir ger­ne Rechung getra­gen,’ betont Gui­do Ernst’ und ver­weist auf die kürz­li­che Schwer­punkt­ver­an­stal­tung zum The­ma ‘Real­schu­le plus’.