11. Sep­tem­ber 2007

CDU positioniert sich in Bildungspolitik — Arbeitsgruppe der CDU-Grundsatzprogrammkommission tagte

Eine Arbeits­grup­pe der CDU-Grun­d­­sat­z­­pro­­gram­m­­kom­­mis­­si­on des Krei­ses Ahr­wei­ler befass­te sich jüngst mit den The­men­ge­bie­ten Bildung/Ausbildung, Wis­sen­schaft und For­schung. Die AG-Mit­­­glie­­der zeig­ten sich sehr zufrie­den mit dem Ent­wurf des CDU-Grun­d­­sat­z­­pro­­gramms, der ihnen vor eini­gen Wochen durch die Bun­des­par­tei zuge­lei­tet wur-de.

Im Rah­men von drei Ter­mi­nen wur­den For­mu­lie­rungs­an­trä­ge zu eben die­ser The­ma­tik erar-bei­­tet. Beson­ders wich­tig waren der CDU-Arbeits­­grup­­pe unter Lei­tung von Peter Höver ins­be­son­de­re die För­de­rung aus­rei­chen­der Sprach­kennt­nis­se als Schlüs­sel für eine gute Bil­dung, eine dua­le Aus­bil­dung in Pra­xis und Theo­rie, mehr­spra­chi­ge Wis­sens­ver­mitt­lung als fes­ter Bestand­teil der Grund­schu­le, För­de­rung der Durch­läs­sig­keit der Bil­dungs­sys­te­me und Stär­kung des Prin­zips ‘För­dern und For­dern’ sowie lebens­lan­ges Lernen.

In einer vier­ten Sit­zung erar­bei­te­ten die Par­tei­freun­de schließ­lich ein Antrags­pa­pier für die Ahr-CDU zum Grundsatzprogramm.Die Mit­glie­der der AG sind erfreut, dass der über­wie­gen­de Teil ihrer Über­le­gun­gen sich im Ent­wurf des CDU-Grun­d­­sat­z­­pro­­gramms bereits wie­der fin­det. Zei­gen die Ergeb­nis­se und Erfah­run­gen aus der Arbeit der Arbeits­grup­pe doch, dass eine Mit­ge­stal­tungs­mög­lich­keit in der CDU Deutsch­lands direkt aus der Basis her­aus mög­lich ist. Die­se Erfah­run­gen geben wei­ter Moti­va­ti­on, auch zukünf­tig aktiv an den Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen, denen unse­re Ge-sel­l­­schaft aus­ge­setzt ist, teilzunehmen.