21. Novem­ber 2005

Junge Union Grafschaft bastelte mit Kindern — Eckendorfer Weihnachtsmarkt auch für die kleinen Gäste ein großes Ereignis

Auch in die­sem Jahr betei­lig­te sich die Jun­ge Uni­on Graf­schaft wie­der mit einem Bas­tel­stand an dem vor­weih­nacht­li­chen Trei­ben auf dem Ecken­dor­fer Weih­nachts­markt. Die Kin­der konn­ten unter meh­re­ren Bas­­tel- und Spiel­ideen wäh­len; beson­ders beliebt war der Bau von ‘Hexen­häus­chen’ mit Kek­sen, Zucker­guss und Gum­mi­bär­chen sowie das Ent­wer­fen von Weih­nachts­kar­ten für Eltern und Großeltern.

Die Jun­ge Uni­on Graf­schaft war froh, neben den akti­ven Kin­dern und deren Eltern auch den Ecken­dor­fer Orts­vor­ste­her Josef Krupp sowie den Graf­schaf­ter CDU-Vor­­­si­t­­zen­­den Micha­el Schnei­der an ihrem Stand begrü­ßen zu kön­nen, die sich von der guten Arbeit der JU-Akti­­ven Micha­el Schwarz, Regi­na Schwarz, Anna Maria Jer­mer, Juli­an Schei­deck, Roman Schei­deck und Roland Schaaf über­zeu­gen konnten. 

Gro­ße Freu­de zeig­te die Jun­ge Uni­on Graf­schaft über die zahl­rei­chen ein­ge­gan­ge­nen Spen­den­gel­der. Durch die bei­den ver­gan­ge­nen Weih­nachts­märk­te haben die jun­gen Leu­te über 50 Euro ein­neh­men kön­nen, die sie im Dezem­ber dem Jugend­för­der­ver­ein Graf­schaft spen­den wer­den um die­sem die Anschaf­fung einer elek­tro­ni­schen Dart­schei­be zu ermöglichen. 

Ein beson­ders herz­li­ches Ver­hält­nis pflegt die Jun­ge Uni­on Graf­schaft seit dem Wochen­en­de zu dem Ecken­dor­fer Wei­h­­nachts­­markt-Team um Phe­lo­me­na Visang. ‘Nach den groß­ar­ti­gen Erfah­run­gen an die­sem Wochen­en­de wer­den wir sicher­lich auch im kom­men­den Jahr wie­der gemein­sam für das Wohl der klei­nen Besu­cher arbei­ten’, erklär­ten Phe­lo­me­na Visang und der JU-Vor­­­si­t­­zen­­de Micha­el Schwarz übereinstimmend.