12. Sep­tem­ber 2005

Gespräche mit Handwerkern standen im Mittelpunkt der Visite — Wilhelm Josef Sebastian MdB (CDU) besuchte Altstadtfest Ahrweiler

Ahr­wei­ler. Der CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Wil­helm Josef Sebas­ti­an besuch­te jetzt das Alt­stadt­fest in Ahr­wei­ler. Gemein­sam mit Land­rat Dr. Jür­gen Pföh­ler, dem Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Wal­ter Wirz, dem CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­de im Kreis­tag, Karl-Heinz Sund­hei­mer, sowie Orts­vor­ste­her Horst Gies galt sein Augen­merk vor allem dem Hand­wer­ker­markt im bereich der Jakob-Rausch-Stra­­ße. Dort infor­mier­ten sich die Christ­de­mo­kra­ten an den Stän­den der hei­mi­schen Betrie­be über die Pro­dukt­viel­falt und Leis­tungs­fä­hig­keit der Handwerker.

In den Gesprä­chen wur­de klar, dass im har­ten Wett­be­werb ins­be­son­de­re der hohe per­sön­li­che Ein­satz der Fir­men­in­ha­ber und Fami­li­en­mit­glie­der den Aus­schlag geben. Dane­ben zäh­len natür­lich Qua­li­tät und indi­vi­du­el­le Bera­tung zu den Stär­ken des Hand­werks. Wil­helm Josef Sebas­ti­an zeig­te sich von der gebo­te­nen Viel­falt beein­druckt und bekräf­tig­te dass die Poli­tik die mit­tel­stän­di­schen Betrie­be vor allem durch einen nach­hal­ti­gen Abbau der Büro­kra­tie stär­ker ent­las­ten müsse.