23. Mai 2005

Stimmungsbarometer steht auf Regierungswechsel in Mainz — Delegierte aus dem Kreis Ahrweiler beim CDU-Landesparteitag

In guter Stim­mung befan­den sich die CDU-Dele­­gier­­ten aus dem Kreis Ahr­wei­ler (Foto) beim Lan­des­par­tei­tag ihrer Par­tei in Mainz. Im Mit­tel­punkt stand dabei die Neu­wahl des Landesvorstandes. 

Mit einem deut­li­chen Ergeb­nis von 93,6 Pro­zent wur­de dabei auch der Lan­des­vor­sit­zen­de und Spit­zen­kan­di­dat Dr. Chris­toph Böhr in sei­nem Amt bestä­tigt. Auf dem Par­tei­tag in Mainz erhielt er 379 Ja-Sti­m­­men; 26 Dele­gier­te stimm­ten mit Nein, drei ent­hiel­ten sich. In sei­ner Rede for­der­te Böhr die Par­tei auf, geschlos­sen in die Land­tags­wahl zu zie­hen. ‘Wir wer­den es in zehn Mona­ten schaf­fen, wenn wir gemein­sam für die­se Wen­de kämp­fen.’ Die SPD im Bund wie im Land hät­te sich ver­ho­ben. Gewählt wur­de erneut auch Ingrid Näkel-Sur­­ges als Bei­sit­ze­rin in den Lan­des­vor­stand. ‘Die Zei­chen in Rhein­­land-Pfalz ste­hen klar auf Regie­rungs­wech­sel im kom­men­den März’, so die über­ein­stim­men­de Mei­nung aller AW-Dele­­gier­­ten beim Parteitag.