14. Mai 2005

Wichtiger Bestandteil der Medienlandschaft im Kreis Ahrweiler — CDU-Kreisspitze besuchte das Druckhaus in Föhren

Einen infor­ma­ti­ven Besuch stat­te­te die Spit­ze des CDU-Kreis­­ver­­­ban­­des Ahr­wei­ler jetzt dem Druck­haus des Linus-Wit­­tich-Ver­­la­­ges — zu dem auch der Ver­lag Plach­ner in Ahr­wei­ler gehört — in Föh­ren bei Trier ab. Dort wer­den 200 Hei­mat­zei­tun­gen für Rhein­­land-Pfalz und das Saar­land gedruckt.

Plach­ner Ver­lags­lei­ter Klaus Wohl­kopf begrüß­te den CDU-Kreis­­vor­­­si­t­­zen­­den Gui­do Ernst, den Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den im Kreis­tag, Karl-Heinz Sund­hei­mer, den Spit­zen­kan­di­da­ten auf der Kreis­tags­lis­te, Wil­helm Josef Sebas­ti­an MdB, sowie die Mit­glie­der des soge­nann­ten AW-Teams — die Spit­zen­kan­di­da­ten auf der Kreis­tags­lis­te der CDU — Ingrid Näkel-Sur­­ges, Horst Gies, Micha­el Schnei­der und Arno Matu­s­zak. Mit dabei war auch der Graf­schaf­ter CDU-Bür­­ger­­meis­­ter­­kan­­di­­dat Achim Juchem.

Im Rah­men eines Infor­ma­ti­ons­ge­sprä­ches erläu­ter­te Wohl­kopf den Gäs­ten die Phi­lo­so­phie der Linus-Wit­­tich-Grup­­pe, mit ihren Wochen­zei­tun­gen als Amt­li­che Bekannt­ma­chungs­or­ga­ne der Gemein­den und Städ­te ein wich­ti­ges Bin­de­glied zwi­schen Ver­wal­tung, Ver­ei­nen und Bür­gern zu sein. Die Christ­de­mo­kra­ten wer­te­ten die Hei­mat­zei­tun­gen des Plach­­ner-Ver­­la­­ges im Kreis Ahr­wei­ler als einen wich­ti­gen Bestand­teil der viel­fäl­ti­gen Medi­en­land­schaft im Kreis Ahrweiler.

Anschlie­ßend besich­tig­te man die Dru­cke­rei im Haus, wo mit tech­nisch hohem Auf­wand auf moder­nen Druck­ma­schi­nen die Zei­tun­gen her­ge­stellt werden.