14. Mai 2005

Konsequenzen und Chancen auch für Frauen im neuen Europa — Ahrkreis-Delegierte beim Europa Landestag der Frauen-Union

In Dar­scheid bei Daun fand am Wochen­de der dies­jäh­ri­ge Lan­des­par­tei­tag der CDU Frau­en-Uni­on zum The­ma : ‘Das Euro­pa der 25 – Kon­se­quen­zen und Chan­cen auch für Frau­en’. Der Kreis Ahr­wei­ler war auf dem Lan­des­par­tei­tag durch Käthe Kläs­gen, Regi­na Pies, Chris­tel Ven­del, Gabrie­le Lad­zinski sowie durch die Kreis­vor­sit­zen­de Ingrid Näkel-Sur­­ges als Dele­gier­te vertreten.

Im Euro­pa der 25 sei die Her­stel­lung einer gleich­be­rech­tig­ten Teil­ha­be von Frau­en in allen Lebens­be­rei­chen eine zen­tra­le Auf­ga­be ist. Die Ost­erwei­te­rung der Euro­päi­schen Uni­on müs­se mit einer Erwei­te­rung der Chan­cen für Frau­en, in den neu­en aber auch in den alten Mit­glied­staa­ten ein­her­ge­hen, so die FU Kreis­vor­sit­zen­de Ingrid Näkel-Surges.

Sie betont, dass sich durch das Zusam­men­wach­sen Euro­pas und die wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit zwi­schen den Mit­glied­staa­ten auch für Frau­en völ­lig neue beruf­li­che Alter­na­ti­ven und Per­spek­ti­ven erge­ben wür­den. Erwei­te­re Chan­cen bedeu­te­ten zum Bei­spiel eine Ver­bes­se­rung der Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf.

Die CDU Frau­en dis­ku­tier­ten auch dar­über, dass sich durch die Erwei­te­rung der EU jedoch auch neue Her­aus­for­de­rung an die Bekämp­fung der über­pro­por­tio­nal hohen Arbeits­lo­sig­keit unter Frau­en stell­ten. Defi­zi­te bei den neu hin­zu­ge­kom­me­nen Staa­ten dürf­ten nicht dar­über hin­weg­täu­schen, dass auch im Euro­pa der 15, etwa in den Berei­chen Beschäf­ti­gung, Ein­kom­men, Berufs­aus­bil­dung, Zugang zu Füh­rungs­po­si­tio­nen in Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft, noch kei­ne voll­stän­di­ge Gleich­stel­lung erreicht sei.

Das euro­päi­sche Par­la­ment muss ein Spie­gel der gesell­schaft­li­chen Ver­hält­nis­se wer­den. Mit einem Anteil von knapp 30 Pro­zent Frau­en im euro­päi­schen Par­la­ment ist die­ses Bild jedoch noch deut­lich ver­zerrt. Aller­dings ist die Teil­ha­be von rhein­­land-pfäl­­zi­­schen Frau­en im Euro­päi­schen Par­la­ment vor­bild­lich. Unter den vier CDU Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten aus Rhein­land Pfalz befin­den dich mit Chris­ta Klaas aus Trier und Sabi­ne Zis­sener aus Alten­kir­chen zwei weib­li­che Abgeordnete.